Fidlock auf der ISPO MUNICH 2014 (Halle B6/ Stand 105)

Im Januar 2014 ist es wieder soweit: Die Leitmesse des Sport Business lockt vom 26. bis 29. Januar etwa 80.000 Besucher an die Stände der über 2.400 Aussteller. Die ISPO MUNICH verspricht ein breites Angebot an Sportartikeln, Sportschuhen und Sportmode mit den neuesten Trends aus den Segmenten Outdoor, Ski, Action und Performance.

Sein breites Angebot an vielseitig einsetzbaren Verschlusslösungen präsentiert Fidlock auf der ISPO MUNICH in Halle B6 am Stand 105. Zu den diesjährigen Highlights zählt die Neuvorstellung des Hook – ein leistungsstarker Verschluss für das Sport Business, der speziell für Anforderungen mit enormen Zugkräften von über 200 Kilogramm entwickelt wurde.Seine Eigenschaften prädestinieren ihn für den Einsatz an Motoradhelmen ebenso, wie in „kleineren“ Ausführungen zum Verschließen von Skihelmen, Sportschuhen, Uhren und vielem mehr. Während Fidlock im Rahmen der vergangenen techtextil 2013 einen ersten Prototyp des Hook präsentierte, dürfen nun acht Monate später die Besucher der ISPO MUNICH auf das Endprodukt mit abgeschlossenen Produkt- und Belastungstests gespannt sein.

In nahezu allen Segmenten der ISPO MUNICH kommen inzwischen Fidlock Verschlüsse an Sportausrüstung, -mode und -zubehör unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz: Ob zum Verschließen von Helmen, Taschen, Rucksäcken, Schuhen und anderen Kleidungsstücken oder auch zum Befestigen und Justieren von Sport-Accessoires – die mehrfach ausgezeichnete Verschluss-Technologie auf Basis des Fidlock-Prinzips liefert für alle Bereiche leistungsstarke Lösungen mit ansprechendem und individuellem Design, hoher Sicherheit sowie einfacher Einhand-Bedienung.

Weitere Einsatzmöglichkeiten seiner bewährten Verschlusslösungen präsentiert Fidlock auf der ISPO MUNICH anschaulich anhand mehrerer Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Sportbereichen.

Bei Interesse an einem Gesprächstermin können sich Fachbesucher zur Terminvereinbarung vorab an contact@fidlock.com wenden, Ansprechpartner ist Christian Schöne.