techtextil RUSSIA/ Moskau – Erschließung neuer Märkte

techtextil RUSSIA/ Moskau – Erschließung neuer Märkte

Vom 11. bis 13 März 2014 präsentiert Fidlock auf der internationalen Messe techtextil RUSSIA in Moskau seine Verschluss-Lösungen für Hersteller aus den Bereichen Sport, Freizeit, Automobil und Industrie.

Stellvertretend für die Textilbranche in Deutschland repräsentieren rund 30 deutsche Firmen ihre Stärke und Innovationskraft in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützten „German Pavilion“.

Fidlock präsentiert seine Verschluss-Lösungen, unter anderem, die neue Produktfamilie HOOK sowie die neuen Größen SNAP buckle flat 40 und SNAP buckle flat 25, basierend auf der weltweit einmaligen und mehrfach prämierten Technologie – dem Fidlock-Prinzip.

Fidlock auf der ISPO MUNICH 2014 (Halle B6/ Stand 105)

Fidlock auf der ISPO MUNICH 2014 (Halle B6/ Stand 105)

Im Januar 2014 ist es wieder soweit: Die Leitmesse des Sport Business lockt vom 26. bis 29. Januar etwa 80.000 Besucher an die Stände der über 2.400 Aussteller. Die ISPO MUNICH verspricht ein breites Angebot an Sportartikeln, Sportschuhen und Sportmode mit den neuesten Trends aus den Segmenten Outdoor, Ski, Action und Performance.

Sein breites Angebot an vielseitig einsetzbaren Verschlusslösungen präsentiert Fidlock auf der ISPO MUNICH in Halle B6 am Stand 105. Zu den diesjährigen Highlights zählt die Neuvorstellung des Hook – ein leistungsstarker Verschluss für das Sport Business, der speziell für Anforderungen mit enormen Zugkräften von über 200 Kilogramm entwickelt wurde.Seine Eigenschaften prädestinieren ihn für den Einsatz an Motoradhelmen ebenso, wie in „kleineren“ Ausführungen zum Verschließen von Skihelmen, Sportschuhen, Uhren und vielem mehr. Während Fidlock im Rahmen der vergangenen techtextil 2013 einen ersten Prototyp des Hook präsentierte, dürfen nun acht Monate später die Besucher der ISPO MUNICH auf das Endprodukt mit abgeschlossenen Produkt- und Belastungstests gespannt sein.

mehr…

techtextil 2013 in Frankfurt – Messe voller Rekorde

techtextil 2013 in Frankfurt – Messe voller Rekorde

Vom 10. bis 12. Juni 2013 präsentierten die über 1.300 Aussteller der techtextil in Frankfurt am Main ihre Lösungen rund um technische Textilien und der Verarbeitung von textilen Materialien. Mit einem jeweiligen Plus von 10 Prozent bei den Besucherzahlen und auf Seiten der Aussteller unterstrich die Leitmesse ihre internationale Rolle in einem stark wachsenden Markt.

Auch für Fidlock verlief die techtextil rekordverdächtig: „Mit einem derart großen Besucherandrang hatten wir nicht gerechnet. Für die gesamte Messezeit war unser Stand regelrechte Drehscheibe für Fachbesucher aus ganz Europa, die sich über magnet-mechanische Verschlüsse und ihre Anwendungsmöglichkeiten informieren und unser breites Produktspektrum live erleben wollten“,  so Christian Schöne, Geschäftsführer der Fidlock GmbH.

mehr…

techtextil Anaheim/USA – internationaler Geschäftsausbau

Im Rahmen des „German Pavilion“ auf der internationalen Messe techtextil präsentierte Fidlock seine Verschluss-Lösungen für Hersteller aus den Bereichen Sport, Freizeit, Automobil, Medizin und Verkehr.

Unter dem Dach des „German Pavilion“ auf der nordamerikanischen techtextil in Anaheim, Kalifornien, repräsentierten vom 19. bis 21. März 2013 zahlreiche Firmen stellvertretend für die Textilbranche in Deutschland ihre Innovationskraft und führende Rolle. Das gemeinsame Ausstellungsareal deutscher Firmen auf einer der wichtigsten Fachmessen für technische Textilien wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt und war für viele Fachbesucher eine wichtige Anlaufstelle, um sich über neueste Produktinnovationen zu informieren. Unter den Ausstellern präsentierte Fidlock sein Portfolio leistungsstarker Verschluss-Lösungen für unterschiedlichste technische Textilien und Anwendungsbereiche.

„Die enorme Resonanz an unserem Messestand hat uns überrascht. Viele internationale Fachbesucher kamen gezielt auf uns zu, um sich näher über hochwertige und zugleich sichere Verschlusskonzepte auf Basis unseres Fidlock-Prinzips zu informieren“, so Christian Schöne, Geschäftsführer der Fidlock GmbH. „Besonders freut es uns, dass für viele Besucher Fidlock im internationalen Markt bereits zu einem Synonym für zuverlässige magnet-mechanische Verschlüsse geworden ist. Die Messepräsenz auf der techtextil hat uns sehr vielversprechende Kontakte zu renommierten Herstellern in verschiedene Branchen verschafft. Und hier bietet gerade Kalifornien eine attraktive Bandbreite innovativer Firmen – von Sport und Freizeit über die Automobilindustrie, Orthopädie bzw. Medizin bis hin zu Verkehr und Militär.“

Fidlock auf der ISPO MUNICH 2013

Vom 3. bis 6. Februar 2013 präsentiert Fidlock auf der ISPO MUNICH am Stand 613 in Halle B6 sein Portfolio aktueller Verschluss-Lösungen. Die etwa 80.000 Besucher erwartet auf der internationalen Leitmesse für das Sport-Business ein umfassendes Angebot von Sportartikeln, Sportschuhen und sportlicher Mode von rund 2.300 Ausstellern aus über 100 Ländern. Ebenso vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten der innovativen Verschlüsse von Fidlock:

Ob beispielsweise zum Verschließen von Helmen, Taschen, Rucksäcken und Schuhen, an Kleidungsstücken oder zum Befestigen und Justieren von Sport-Accessoires an Zelten, Booten und Fahrrädern – die mehrfach ausgezeichnete Verschluss-Technologie auf Basis des Fidlock-Prinzips liefert für alle Bereiche leistungsstarke Lösungen mit ansprechendem und individuellem Design, hoher Sicherheit sowie einfacher Einhand-Bedienung.

Auf Push folgt Pull: Nach der erfolgreichen Einführung der Verschluss-Lösung SNAP push, die im vergangenen Jahr durch das einfache Öffnen per „Knopfdruck“ und dennoch sicheres Schließen für großes Interesse gesorgt hat, stellt Fidlock auf der diesjährigen ISPO erstmals die neue Produktfamilie SNAP pull vor. Die Besonderheit: Die Pull Verschlüsse lassen sich durch einfaches „Ziehen“ bequem öffnen und „unsichtbar“ verarbeiten. So erhalten Designer nicht nur einen hoch funktionalen Mehrwert sondern dank des „Invisible Look“ auch mehr Freiheit bei der Produktgestaltung und Logoplatzierung.

Zudem zeigt Fidlock einige Neuzugänge der SNAP push Serie wie das Design-Highlight SNAP push glossy, ein aus hochwertigem Polycarbonat gefertigter Verschluss für 20 mm breite Verschlussbänder mit edler, glänzender Oberfläche und abgerundeten Kanten. Nicht zuletzt zählen zwei neue besonders flache Verschlüsse zu den Exponaten: Die Verschlüsse SNAP buckle flat 30 und 40 eignen sich zum Beispiel ideal als Gürtelschließen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten bewährten Verschlusslösungen präsentiert Fidlock in München anschaulich anhand mehrerer Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichsten Sportbereichen.

Bei Interesse an einem Gesprächstermin können sich Fachbesucher zur Terminvereinbarung vorab an info@fidlock.com wenden.

Weitere Informationen: www.fidlock.com/verschluesse/snap-push.html

Ispo Bike 2012 – Verschluss-Lösungen rund um das Fahrrad

Ispo Bike 2012 – Verschluss-Lösungen rund um das Fahrrad

Vom 16. bis 19. August 2012 findet wieder eines der Highlights des Fahrradbranche statt: Dann öffnet die ISPO Bike auf dem Messegelände der Messe München ihr Tore und empfängt Aussteller und Fachbesucher.

Die Ispo Bike verbindet die geschäftlichen Aspekte des Fahrradmarktes mit den Emotionen des Radsports. Im Fokus des diesjährigen Bike- Ereignisses steht das Zukunftsthema E-Mobility. Ebenso wird das Trendthema Urban Biking in München umfassend dargestellt – Fahrrad, Bekleidung und Accessoires, die Ispo Bike zeigt Angebote für jeden Radfahrer-Typ.

Unter den Ausstellern präsentiert Fidlock in Halle A6/Stand 106 seine prämierten Verschluss-Systeme auf Basis des Fidlock-Prinzips, die rund um das Fahrrad ideale Lösungen bieten. So werden Besuchern anschaulich unterschiedlichste Einsatzbereiche und damit die große Flexibilität der Fidlock Verschluss- Lösungen gezeigt.

Als absolutes Highlight am Messestand präsentiert Fidlock neue Lösungen für die flexible und sichere Befestigung – und das leichte Ablösen – von verschiedenen Utensilien und Zubehör am Fahrrad. Die Verschlusstechnik bietet dabei für das Bike-Umfeld völlig neue Möglichkeiten, um mit einem schnellen „Snap“ Fahrradtaschen, Trinkflaschen, Leuchten oder auch Luftpumpen am Fahrrad zu fixieren und mit einfach mit einer Hand wieder zu lösen. In der Praxis profitieren Anwender von einem erhöhten Komfort und somit mehr Spaß beim biken, ohne Abstriche in der Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen. Zum Beispiel bieten die magnetisch-/mechanischen Verbindungen die Möglichkeit, eine Helmkamera im Handumdrehen zu befestigen und in der passenden Stellung an Helmen auszurichten. So bleibt der Spaß beim Downhill biken künftig länger erhalten!

Weitere Highlightsam Messestand sind vielfach bewährte Verschlüsse wie der einhändig leicht zu bedienende SNAP helmet buckle, mit dem Fidlock die herkömmliche Steckschnalle an Helmen revolutionierte. Zudem zählen der „Schnapp“-Verschluss SNAP push sowie der neue SNAP secure zu den Exponaten auf der Ispo Bike 2012. Bei allen Verschluss-Lösungen garantiert Fidlock wie gewohnt die Aspekte Funktionalität, Sicherheit und Spaß.

Weiter Infos erhalten sie gerne über folgende E-Mail-Adresse: info@fidlock.com

Erfolgreich auf der Techtextil in Atlanta

Vom 24. bis 26. April 2012 präsentierte sich Fidlock auf der techtextil in Atlanta/USA, und stellte seine innovativen Verschluss- Technologien dem interessierten Fachpublikum vor.

Im Fokus der techtextil in Atlanta/USA standen innovative Verschluss-Lösungen für unterschiedlichste technische Textilien und Anwendungsbereiche, von Schutzkleidung über Outdoor-Artikel bis hin zu Textilien in Verkehr, Medizin, Straßen- und Hausbau.

Produktdesigner und Einkäufer internationaler Hersteller konnten sich am Messestand von den überzeugenden Leistungsmerkmalen der funktionsstarken Verschlüsse mit dem Fidlock-Prinzip überzeugen und den Einsatz an technischen Textilien – zum Beispiel für Berufs- und Schutzkleidung, Sport und Freizeit – diskutieren.

Laut Christian Schöne, Geschäftsführer der Fidlock GmbH, bot die Messe die ideale Plattform, um bestehende und potenzielle Kunden aus dem Textilbereich im nordamerikanischen Markt optimal anzusprechen, sich mit Experten auszutauschen und das internationale Geschäft von Fidlock weiter zu forcieren.

Fidlock auf der ISPO Munich 2012

Auf der diesjährigen ISPO in München, der internationalen Leitmesse für das Sport- Business, präsentierte Fidlock vom 29. Januar bis 1. Februar 2012 seine innovativen Verschlusssysteme.

Fidlock Verschlusslösungen für das Sport-Business

Im Fokus der diesjährigen ISPO in München stand die Magnetverschluss-Technologie auf Basis des Fidlock Prinzips, die gerade beim Sport enorme Vorteile bietet: hohe Sicherheit und einfache Einhand-Bedienung!
Die Produkteigenschaften der Fidlock Verschlüsse überzeugten die interessierten Fachbesucher auf ganzer Linie: Hierzu zählt insbesondere das selbständige Schließen und die komfortable Einhandbedienung – für viele Hersteller sind diese Vorzüge inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Sportartikel geworden. Einige solcher Anwendungsbeispiele bot anschaulich die neue Kollektion von adidas Porsche Design Sport, die Fidlock Verschlüsse integriert und hochwertige Materialien mit ansprechendem Design und durchdachter Funktionalität verbindet. Darüber hinaus fanden sich Helm- und Taschenverschlüsse sowie Befestigungen für Brillen und andere Sportutensilien unter den Exponaten.

Zu den Highlights am Fidlock Messestand zählte die Vorstellung eines Neuzugangs der SNAP Verschlüsse. So konnte sich das Fachpublikum von den Vorzügen des SNAP push überzeugen. Der Verschluss bietet ein Maximum an Flexibilität und bietet gerade in Hinsicht auf das Befestigen von Sportequipment oder dem Verstellen und Justieren von Tragegurten ideale Voraussetzungen: Ein einfacher „Knopfdruck“ zum Öffnen, ein schneller „Snap“ zum Schließen – damit ist Fun + Function garantiert. Fest steht: Nach dem Erfolg der ISPO 2012 wird Fidlock auch bei der nächsten ISPO BIKE 2012 mit seinen bewährten Verschlusslösungen vertreten sein – und Besucher dürfen auf neue Anwendungsbeispiele und innovative Lösungen gespannt sein.

Fidlock auf der outdoor 2011 in Friedrichshafen

Es ist zwar mittlerweile schon einige Zeit her, doch Outdoor.de hatte auf der outdoor 2011 in Friedrichshafen die Gelegenheit, sich von der unglaublichen Vielfalt und technischen Innovation des Fidlock-Prinzips zu überzeugen.

Der erste Eindruck

Aufgrund der Vielfalt der Fidlock-System-Familie ist auch der erste Eindruck schwer in wenige Worte zu fassen. Immerhin ist allen Fidlock-Verschlüssen eines gemeinsam: Alle Verschlüsse lassen sich mit einer Hand öffnen und sie schließen sich wie von Zauberhand von selbst, sobald die beiden Verschlussteile in unmittelbare Nähe zueinander gebracht werden. Ein hörbares Klicken verrät, dass die Schnallen sich geschlossen haben. Anschließend halten die Verschlüsse durchaus auch kräftigerem Zug Stand und laden zu einer genaueren Untersuchung des Produkts ein.

Funktionalität

Wie der erste Eindruck bereits vermuten ließ, liegt der Trick für das automatische Schließen in eingearbeiteten Neodym-Magneten. Diese sorgen dafür, dass sich die beiden Schnallenteile „magisch“ anziehen und so gut wie immer passend ineinander gleiten. Allen Verschlüssen gemein ist, dass sie sich – bei einigen Modellen ein wenig Übung vorausgesetzt – einhändig öffnen lassen. Gemeinsam mit dem „automatischen“ Verschlussmechanismus ist das Fidlock-System vor allem dort ausgezeichnet geeignet, wo schnell und häufig Dinge geöffnet und geschlossen werden müssen und wo die zweite Hand für anderes Equipment genutzt wird.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf www.outdoor.de.